Gestrickt in Oberöstereich
Gestrickt in Oberöstereich

»Dahoam is dahoam, wannst net fort muaßt,
so bleib…«

Franz Stelzhamer

Seit 1927 ist Kobleder im Innviertel daheim und in der Welt des Strickens zu Hause.

Als Strickerei und Familienbetrieb in 3./4. Generation steht das Unternehmen Kobleder exemplarisch für eine fruchtbare Symbiose aus Tradition und Innovation, von Handwerk und Technologie. Im Spannungsfeld von regionaler Verbundenheit und internationalen Geschäftsaktivitäten entstehen Produkte, die Anspruch auf Marktführerschaft im Bereich der technischen Gestricke erheben.

Dabei tritt Kobleder nicht nur als Dienstleister, sondern auch als Initiator von Forschung und Produktentwicklung auf. Das Unternehmen verliert darüber die Herkunft nicht aus den Augen und produziert mit den Modelabels »Kobleder 1927« und »Toni Kobleder« hochwertige Marken für Strickbekleidung.
Kobleder arbeitet auf computergesteuerten Strickautomaten modernsten Niveaus und unterhält eine vollstufige Konfektion mit allen, für die Erzeugung von Strickwaren notwendigen Spezialmaschinen. Am Standort in St.Martin werden zur Zeit knapp 50 Mitarbeiter beschäftigt.

Pioniergeist, Kontinuität und handwerkliche Meisterschaft: Werte, die wir seit der Gründung bewahren.

Stricken beginnt im Kopf!

Unter den Hausmarken »Kobleder 1927« und »Toni Kobleder« entwickelt, produziert und vertreibt das Unternehmen Kobleder Kollektionen anspruchsvoller Strickware für Damen. Die Kollektionen erscheinen 2 mal jährlich und werden in Österreich und weiteren europäischen Ländern vertrieben. Seit der Gründung des Unternehmens im Jahre 1927 legen wir großen Wert auf handwerkliche Meisterschaft und modischen Anspruch. Damals wie heute stehen Land und Leute im Mittelpunkt unseres Schaffens.

… und verlangt damals wie heute geschickte Hände.

Kobleder‘s Erfolgsrezept: Engagierte Unternehmerinnen bestimmen bis heute die Geschicke des Hauses.

 

Kobleder‘s Produktion in Österreich – ein Konzept mit Tradition und Zukunft